Vortrag von Seiner Exzellenz, Herr Shi Mingde, Chinesischer Botschafter in Deutschland

« Zurück zu den Veranstaltungen
Datum:
17. Januar 2019
Beginn:
18:30 Uhr
Einlass:
ab 18:00 Uhr
Informationen:
Gemeinsame Veranstaltung mit dem Wirtschafts – Club Leipzig e.V.; Teilnehmerbeitrag enthält Abendessen sowie Getränke
Preis für Gäste:
39,00 Euro
Preis für Mitglieder:
29,00 Euro
An-/Abmeldefrist:
14. Januar 2019
Ort:
Club International

 

 

 

 

 

 

„Deutsch-Chinesische Zusammenarbeit – Wie sieht der Masterplan aus?“

Seine Exzellenz, der chinesische Botschafter in Deutschland, Herr Shi Mingde wurde im Dezember 1954 in Shanghai geboren. Bereits in seinem Heimatland erlernte er die deutsche Sprache. In den Jahren von 1972 bis 1975 absolvierte Shi Mingde ein Studium in der damaligen DDR. Nach einem elf-monatigen Arbeitseinsatz in China kehrte er zurück als Mitarbeiter der chinesischen Botschaft in der früheren Hauptstadt der DDR, Berlin. Im wiedervereinten Deutschland absolvierte Shi Mingde vielseitige Einsätze als Abteilungs- oder  Referatsleiter und bekleidete wichtige Direktionsaufgaben in West-Europa und in Deutschland. Shi Mingde ist verheiratet. Das Ehepaar hat ein Kind. Seit 2012 ist seine Exzellenz, Herr Shi Mingde, chinesischer Botschafter in Deutschland.

Die Beziehungen zwischen Deutschland und China sind derzeit so intensiv wie nie zuvor. Das gilt insbesondere für die wirtschaftliche Kooperation zwischen den beiden Ländern. Deutschland ist der mit Abstand wichtigste Handelspartner Chinas in Europa. Umgekehrt ist China wirtschaftliches Partnerland Nummer eins für Deutschland in Asien. Das bilaterale Handelsvolumen lag 2016 bei knapp 170 Mrd. Euro. Dabei entfielen 76 Mrd. Euro auf deutsche Exporte nach China und knapp 94 Mrd. Euro auf chinesische Exporte nach Deutschland. Damit ist China – noch vor Frankreich und den USA – Deutschlands wichtigster Handelspartner.

Von dieser intensiven Zusammenarbeit profitiert auch die Stadt Leipzig. Die chinesische Dachorganisation für den privaten Wirtschaftssektor CICCPS (China International Chamber of Commerce for the Private Sector) wird ihr deutsches Kontaktbüro in der Messestadt eröffnen. Dies wird die wirtschaftlichen Beziehungen insbesondere zu Leipzig, Sachsen und ganz Deutschland nachhaltig stärken. Die geplante Büroansiedlung zeugt vom Vertrauen in den wachsenden Wirtschaftsstandort Leipzig und dessen internationaler Wahrnehmung.

 

"Vortrag von Seiner Exzellenz, Herr Shi Mingde, Chinesischer Botschafter in Deutschland"

Donnerstag, 17.Januar 2019 - Einlass ab 18:00 Uhr, Beginn 18:30 Uhr

 

 

 

 

 

 

„Deutsch-Chinesische Zusammenarbeit – Wie sieht der Masterplan aus?“

Seine Exzellenz, der chinesische Botschafter in Deutschland, Herr Shi Mingde wurde im Dezember 1954 in Shanghai geboren. Bereits in seinem Heimatland erlernte er die deutsche Sprache. In den Jahren von 1972 bis 1975 absolvierte Shi Mingde ein Studium in der damaligen DDR. Nach einem elf-monatigen Arbeitseinsatz in China kehrte er zurück als Mitarbeiter der chinesischen Botschaft in der früheren Hauptstadt der DDR, Berlin. Im wiedervereinten Deutschland absolvierte Shi Mingde vielseitige Einsätze als Abteilungs- oder  Referatsleiter und bekleidete wichtige Direktionsaufgaben in West-Europa und in Deutschland. Shi Mingde ist verheiratet. Das Ehepaar hat ein Kind. Seit 2012 ist seine Exzellenz, Herr Shi Mingde, chinesischer Botschafter in Deutschland.

Die Beziehungen zwischen Deutschland und China sind derzeit so intensiv wie nie zuvor. Das gilt insbesondere für die wirtschaftliche Kooperation zwischen den beiden Ländern. Deutschland ist der mit Abstand wichtigste Handelspartner Chinas in Europa. Umgekehrt ist China wirtschaftliches Partnerland Nummer eins für Deutschland in Asien. Das bilaterale Handelsvolumen lag 2016 bei knapp 170 Mrd. Euro. Dabei entfielen 76 Mrd. Euro auf deutsche Exporte nach China und knapp 94 Mrd. Euro auf chinesische Exporte nach Deutschland. Damit ist China – noch vor Frankreich und den USA – Deutschlands wichtigster Handelspartner.

Von dieser intensiven Zusammenarbeit profitiert auch die Stadt Leipzig. Die chinesische Dachorganisation für den privaten Wirtschaftssektor CICCPS (China International Chamber of Commerce for the Private Sector) wird ihr deutsches Kontaktbüro in der Messestadt eröffnen. Dies wird die wirtschaftlichen Beziehungen insbesondere zu Leipzig, Sachsen und ganz Deutschland nachhaltig stärken. Die geplante Büroansiedlung zeugt vom Vertrauen in den wachsenden Wirtschaftsstandort Leipzig und dessen internationaler Wahrnehmung.

 

Kosten:

29,00 Euro für Mitglieder und deren Begleitperson p. P.
39,00 Euro für Gäste und deren Begleitperson p. P.
(inkl. Gemeinsame Veranstaltung mit dem Wirtschafts – Club Leipzig e.V.; Teilnehmerbeitrag enthält Abendessen sowie Getränke )

Bitte überweisen Sie auf unser Konto bei der Deutschen Bank Leipzig
BLZ: 860 700 24; Kto-Nr. 368 646 600;
IBAN: DE45 8607 0024 0368 6466 00; BIC: DEUTDEDBLEG

Meldeschluss: An- und Abmeldungen sind bis zum 14. Januar 2019 möglich. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihnen der Kostenbeitrag in Rechnung gestellt werden muss, wenn Sie – nach vorheriger Anmeldung – nicht zur Veranstaltung erscheinen.
Anmeldung:
Vorname/Name:
Firma:
Straße:
PLZ/Ort:
E-Mail:
Begleitung:
Kontaktdaten:

Club International e.V.
Tel.: 0341/14 94 610 ∙ Fax: 0341/14 96 680 ∙ E-Mail: info@club-international.de

Bei unseren Veranstaltungen werden Fotodokumentationen gemacht. Wenn Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Fotos nicht einverstanden sind, kreuzen Sie bitte hier an: